Wahlpflichtbereich 5 und 6

Der Wahlpflichtbereich (WP) spielt an unserer Schule eine wichtige Rolle, da an dieser Stelle viele praxisorientierte Kenntnisse und Kompetenzen erarbeitet werden, die in Ergänzung zum klassischen Fachunterricht stehen. Der Aufbau des WP-Unterrichts ist geprägt von Projekten, eigenverantwortlicher Schülerarbeit und nachhaltig vermitteltem Fachwissen. Der Wahlpflichtbereich umfasst in diesem Schuljahr folgendes Angebot:

  • Musik
  • Kunst
  • Handarbeiten
  • Neues Testament
  • Töpfern
  • Werken

Informationen zu den WP-Angeboten in Klasse 7 finden Sie hier.

Organisation

  • Ein Schüler belegt pro Schuljahr 4 WP-Kurse. Ein WP-Kurs wird für jeweils ein Halbjahr besucht
  • 2x2 Stunden pro Woche
  • Die Zuweisung der Schüler in die zur Verfügung stehenden WP-Kurse erfolgt durch den Stufenleiter 5-7

Kosten

In einigen WP-Kursen wird für die Bereitstellung der benötigten Verbrauchsmaterialien eine WP-Materialgebühr erhoben.

WP-Materialgebühr für das aktuelle Schuljahr:

WP-Fach WP-Materialgebühr pro Schuljahr
Töpfern 40 €
Werken 10 €
Kunst 10 €

 

Musik Klasse 5+6

Das Fach WP Musik bietet neben einem musiktheoretischen und einem vokalpraktischen Pflichtanteil vor allem ein praktisches Angebot, das mit jedem neuen Kurs als Schwerpunkt festgelegt wird.
Je nach Kurszusammensetzung erstreckt sich dieser von mehrstimmigen Gesangsstücken und Chorarrangements über lateinamerikanisches Sambatrommeln bis hin zur Komposition und Aufführung eigener Songs.

Kunst Klasse 5+6

Die Schüler des WP-Kunst-Kurses Klasse 5+6 lernen, wie mit verschiedenen Maltechniken Motive auf Papier gebracht werden können.
Die Anwendung der verschiedenen Materialien  und die theoretischen Grundlagen zum Thema Farbenlehre spielen dabei eine zentrale Rolle.
Im Lauf der Unterrichtseinheiten erhalten die Schüler viele Möglichkeiten die erlernten Techniken auszuprobieren und eigene Ideen einzubringen.

Neben dem Malen und Zeichnen gestalten die Schüler Collagen, erstellen Referate über verschiedene Künstler, erörtern Kunstwerke und zeichnen Comic`s.
Außerdem werden den Jahreszeiten angepasste Bastelarbeiten angefertigt.

Infos

Handarbeiten

Jeder Kurs beginnt mit einer einführenden Geschichts- und Materialkunde. In dieser werden die Grundlagen der Wolleproduktion in der Lüneburger Heide, vor 150 Jahren, theoretisch und praktisch erlernt sowie viele unterschiedlkiche Fasern kennengelernt.
Anschliessend werden verschiedene Handarbeitstechniken erlernt.
Die SuS entscheiden gemeinsam mit der Lehrkraft je nach Neigung und Fähigkeiten welche Technik in diesem Halbjahr erlernt wird.

Folgende Techniken stehen zur Auswahl und können sowohl auf grundlegendem und höherem Niveau bearbeitet werden:

 

Zu jedem Thema wird eine kleine Handarbeit angefertigen.

 

Infos

Neues Testament

Leben wie zu Jesu Zeiten

 

In den vergangenen zwei Halbjahren hatten die SchülerInnen des WP NT-Kurses die Möglichkeit, in die Lebenswelt der Israeliten zur Zeit Jesu einzutauchen. Neben praktischen Exkursen wurde viel Wissenswertes über das Land, Flora und Fauna, die jüdische Religion, aber auch die damalige politische Situation gelernt. Es wurde auch gemeinsam hebräisch gesungen und ein
traditioneller Tanz gelernt.
Als besonderen Abschluss findet am Ende jeden Halbjahres ein gemeinsames Frühstück statt. In dieser so lebensnahen Stunde auf dem Fußboden, mit fremdem Essen und in ungewohnter Kleidung wird den SchülerInnen
dann immer sehr anschaulich deutlich, wie stark sich das Leben damals von unserem Leben heute unterscheidet.

Infos

Töpfern

Im Fach Töpfern können die Schüler von Klasse 5-10 die grundlegenden Fähigkeiten des Töpferns in Theorie und Praxis erlernen.
Jede Woche wird ein anderes Wekstück in unterschiedlichen Techniken der Aufbaukeramik und Dekorationstechniken fertiggestellt, z.B. Schalen, Becher, Türschilder, Dosen, Tiere...
Diese können, nachdem sie getrocknet, glasiert und gebrannt wurden, mit nach Hause genommen werden.

Außerdem erlernen die fortgeschrittenen Schüler das Arbeiten mit unterschiedlichen Tonsorten und die Proportionen von Gesichtern und menschlichen Körpern.

Verantwortlicher FL = Fr. Hoppe

Werken

Nach dem Lineal hält nun der rechte Winkel Einzug in unser Lernprogramm, denn seine Wichtigkeit für ein gelungenes Werkstück nimmt mit jedem Jahr zu.
Wer keine passende Vorlage oder Bausatz findet, darf auch nach eigenen Ideen arbeiten. Bauen heißt aber auch: Planen und eine Idee zu Papier bringen, um sie mit dem Lehrer zu besprechen.

Daneben lernen wir nach Vorlagen und Plänen systematisch zu arbeiten, Maße zu übertragen und die Bauteile sauber zu bearbeiten. Werkzeuge wie Feinsäge, Fuchsschwanz, verschiedene Feilen sowie die Standbohrmaschine erweitern unsere Möglichkeiten beträchtlich.
Neben Sperrhölzern und Massivholzleisten lernen wir auch Harthölzer kennen, die unseren Werkstücken eine größere Haltbarkeit verleihen.

Verantwortlicher FL = Hr. Schwarz